FAQ

1. Lohnt sich ein Solarcarport?

Aufgrund des Solarbooms der letzten Jahre sind die Produktionskosten von Solarmodulen stark gefallen. Dementsprechend lohnt es sich heutzutage umso mehr, in ein Solarcarport zu investieren und alle finanziellen Vorteile für sich selbst zu nutzen. Insbesondere der Verbrauch und die Speicherung des selbst produzierten Sonnenstroms im eigenen Haus und für eigene Elektrofahrzeuge stellt eine finanziell attraktive Alternative zur Einspeisung in das öffentliche Stromnetz da. Sie machen sich hierdurch unabhängig von steigenden Strompreisen und Stromanbietern, tragen aktiv zum Klimaschutz bei und hinterlassen einen grünen Fußabdruck.

2. Erhalte ich die gezahlte Umsatzsteuer zurück?

Als Betreiber einer Solaranlage sind Sie ein gewerblicher Stromerzeuger. Nach Einreichung der Rechnung beim Finanzamt wird Ihnen die Umsatzsteuer in Höhe von 19 % erstattet.

3. Welche Module und Wechselrichter verwenden Sie?

Wir verwenden ausschliesslich rahmenlose Module aus europäischer Fertigung. Die Module bestehen aus Verbund-Sicherheitsglas mit zwei Schichten von jeweils 3 mm starkem Floatglas. Falls eine der beiden Glasschichten beschädigt wird bleibt das Modul als Ganzes dennoch funktionsfähig.

  • Verbesserter Schutz der Zellen gegen dynamische Belastungen, neutrale Zone
  • keine Staukante, da rahmenlose Ausführung, bessere Selbstreinigung
  • ausgezeichnete Feuerwiderstandsklasse, da keine Rückseitenfolie
  • extrem langlebig durch spezielles Glasverbundsystem
  • höchste Resistenz gegen Umwelteinflüsse
  • Schnee rutscht leichter ab
  • Qualitätsnorm: IEC 61215 und IEC 61730
  • Positive Leistungstoleranz: bis zu +3%
  • 10 Jahre Leistungsgarantie: 90%
  • 25 Jahre Leistungsgarantie: 80%
  • 10 Jahre Produktgarantie

Wir verbauen ausschliesslich Premium – Wechselrichter

4. Kann ich den Strom speichern und auch Abends verbrauchen?

Selbstverständlich lassen sich unsere Solarcarports mit unseren intelligenten Produktlösungen aus dem Bereich der Speichertechnik kombinieren. Diese passen wir perfekt auf Ihre Bedürfnisse an und erhöhen so die Effizienz Ihrer Anlage, während wir gleichzeitig gewährleisten, dass sich Ihre Stromkosten so stark wie möglich reduzieren.

5. Benötige ich eine Baugenehmigung?

Im Regelfall ist ein Carport genehmigungsfrei, z.B. in Hessen, Brandenburg, Berlin, Saarland, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern, wenn es eine Größe von weniger als 30 m² bzw. 50 m² hat. In den Bundesländern Niedersachsen, NRW und Baden-Württemberg muss in jedem Fall ein Bauantrag gestellt werden. Hierbei helfen wir Ihnen gerne bzw. übernehmen auf Wunsch die Beantragung für Sie.

6 . Wo wird der Wechselrichter montiert?

Der Wechselrichter kann ganz nach persönlichem Wunsch in Ihrem Geräteraum, Hauswirtschaftsraum oder direkt unter dem Dach des Carports montiert werden.

Schindler clean energy systems
Meinser Str. 20
31675 Bückeburg

Telefon: +49 (05722 28877-0
Fax: +49 (0)5722 5035

info@schindler-ces.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Durch­schauen unserer Web­site – bei Fra­gen kon­tak­tie­ren Sie uns jeder­zeit gerne.

Schindler clean energy systems

Meinser Str. 20
31675 Bückeburg

+49 (0)5722 288770
+49 (0)5722 5035
info@schindler-ces.de